Skip to main content

Surround System 7.1

Surround Systeme 5.1 bieten natürlich schon ein ganz hervorragendes Heimkinoerlebnis, allerdings bieten inzwischen viele Blue Rays die Möglichkeit, einen 7.1 Ton wiederzugeben.Teufel Columa 300 Mk2 5.1>7.1 Ausbau-Set Säule

Das bedeutet ein noch intensiveres Klangerlebnis. Denn hier gibt noch einmal zwei zusätzliche Boxen, die ebenfalls unterschiedlich angesteuert werden, und das Feeling, mitten im Geschehen zu sein, ist noch einmal intensiver. Das Surround System 7.1 verfügt über insgesamt 8 Lautsprecher.

Hier werden im hinteren Bereich zwei zusätzliche Surround-Lautsprecher aufgestellt. Die Raumgröße ist nicht allein entscheidend, denn es spielen hier vor allem die Raumgegebenheiten sowie die Ausstattung des Raumes eine wichtige Rolle. Dennoch lässt sich allgemein feststellen, dass eine hörbare Klangverbesserung durch ein Surround System 7.1 erst ab einer Raumgröße von mehr als 30 qm wahrzunehmen ist.

Bei der Montage der Surround-Backs sollte man unbedingt darauf achten, dass diese ebenso wie die anderen Lautsprecher in Kopfhöhe bzw. Ohrenhöhe angebracht werden.

 

Finde für dich das passende Produkt…

123
Surround System 7.1 Teufel LT 4 „5.1>7.1 Ausbau-Set für LT 4 und LT 4 Power Edition Teufel Columa 300 Mk2 5.1 zu 7.1 Ausbau-Set Satellit
ModellTeufel Columa 300 Mk2 5.1>7.1 Ausbau-Set SäuleTeufel LT 4 „5.1>7.1 Ausbau-Set für LT 4 und LT 4 Power EditionTeufel Columa 300 Mk2 5.1 zu 7.1 Ausbau-Set
Preis

199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Leistung

100 Watt

100 Watt

100 Watt

Lautsprecher

7.1 Ausbau-Set

7.1 Ausbau-Set

7.1 Ausbau-Set

Preis

199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen auf .*DetailsKaufen auf .*DetailsKaufen auf .*

 

Das Wichtigste in Kürze

Häufig bietet sich deshalb entweder eine Wand- oder Deckenmontage an. Ebenso wichtig ist es aber, dass diese Lautsprecher nicht zu dicht am Sitzbereich montiert werden, da sonst die Akustik leiden könnte. Zwischen dem Lautsprecher und der Wand sollten zudem mindestens 10 cm Abstand bleiben. Für die verbleibenden Lautsprechern wie Subwoofer, Lautsprecher-Front (Center- und Hauptlautsprecher) sowie die seitlichen Surround-Lautsprecher gelten grundsätzlich die gleichen Regeln wie bei der kleineren Variante 5.1.
Die beiden Frontlautsprecher werden vorne rechts und links vom Fernseher aufgestellt. Der Center Lautsprecher sollte in der Mitte aufgestellt sein, ebenso wie der Subwoofer. Zwei hintere Lautsprecher befinden sich hinter dem Zuhörer und werden ebenfalls rechts und links angeordnet. Alle Lautsprecher sollten möglichst symmetrisch zueinander positioniert sein.
Bei der Anschaffung eines Surround Systems 7.1 ist es natürlich besonders wichtig, darauf zu achten, dass der AV-Receiver die zur Verfügung stehenden Lautsprecherkanäle unterstützt. Ein 7.1-Receiver kann ebenfalls verwendet werden, um eine 5.1-Konfiguration anzutreiben. In diesem Fall bleiben die Ausgänge für Surround-Backs ungenutzt. Hier ist nur darauf zu achten, dass einige Receiver automatisch erkennen, dass die beiden Kanäle für 7.1 nicht genutzt werden, bei anderen muss das erst im Menü eingestellt werden.
Die beiden zusätzlichen Surround-Lautsprecher im hinteren Bereich sorgen auf jeden Fall bei der passenden Raumgröße für einen unglaublichen Surround-Sound. Gerade bei den Medienträgern, die eigens für diese Aufstellung produziert werden, ist eine deutliche Verbesserung hörbar. Wer sich eine Anlage sucht, die den 3D-Sound unterstützt, der muss unbedingt darauf achten, dass die Lautsprecher und der AV-Receiver eines der neuen 3D-Soundformate wie Dolby Atmos abbilden können.
Bei den Heimkinosets gibt es noch einen weiteren Unterschied. Hier kann man sich für Dipol oder Direktstrahler entscheiden. Dipol ist dabei die Cinema-Version und Direktstrahler meint die Concert-Version. Beide Systeme werden zur Beschallung des hinteren Raumbereichs eingesetzt. Der Unterschied dieser Lautsprechervarianten besteht darin, dass die Dipol Lautsprecher den Schall nicht nur direkt nach vorne abgeben, sondern phasenversetzt nach vorne und hinten. Für die Akustik bedeutet das, dass sich der Direktschall auslöscht und man hauptsächlich die Raum-Reflektionen hört. Im Grunde entsteht hier der gleiche Effekt wie im Kino, wo mehrere Lautsprecher eingesetzt werden, um die Surroundkanäle wiederzugegeben.
Grundsätzlich lässt sich hier sagen, wer überwiegend das Surround System 7.1 nutzt, um DVD/Blu-Ray/TV zu sehen, oder um Musik nicht nur in Stereo genießen möchte, für den ist die Cinema-Variante mit Dipolen besonders geeignet. Wer aber überwiegend die Anlage nutzen möchte, um Musik zu hören, und diese meistens nur im Mehrkanalbetrieb, für den wäre die Concert-Version mit Direktstrahler die bessere Wahl. Allerdings ist diese Wahl auch abhängig von persönlichen Aufstellmöglichkeiten.
Denn falls der Abstand der hinteren Boxen zum Hörplatz mehr als 1 m beträgt und eine Wandmontage ebenfalls nicht möglich ist, dann können Direktstrahler in der gleichen Höhe wie die Frontlautsprecher aufgestellt werden. Beträgt der Abstand der hinteren Boxen zum Hörplatz weniger als 1,00 Meter, weil das Sofa zum Beispiel direkt an der Wand steht, sollte hier unbedingt die Dipole Variante gewählt werden.
7.1 Systeme gibt es aber auch noch zusätzlich als Mischvariante mit Dipolen und Direktstrahlern im Rearbereich. Sie sind ein hervorragender Kompromiss zwischen klanglicher Direktheit und Umhüllung. Dieses System ist äußerst flexibel und erlaubt auch eine hervorragende Beschallung von sehr langen und schmalen Räumen.